Schubladen verstecken sich überall, nicht nur in Wandschränken. Sie erfüllen ihren Zweck in einer komplexen Welt: Sie sollen dafür sorgen, dass Informationen uns nicht überfluten. Manchmal fühlen sich diese Schubladen jedoch zu fest, zu klein, zu starr an, alles andere als passend. Und oft besitzen diese Schubladen ein vermeintlich festgetackertes Label „TABUTHEMA – Sprich‘ mich nicht an!“ Diese Tabuthemen sind uns bei eingefahrenen Rollenbildern, sexualisierter Gewalt, Diskriminierung, Gender und Transgender begegnet. Es sind Geschichten, die das tägliche Leben schreibt, die vielleicht jeder oder jede mal erlebt, über die jedoch kaum jemand spricht.

Sascha & Sascha will Fragen stellen, in Schubladen leuchten und Tabus thematisieren. Das aber bitte und unbedingt mit Humor! Wir wollen spielerisch Sexismus, Diskriminierung und Ungleichheiten aufdecken und Klischees hinterfragen. Wir wollen ein Sprachrohr bieten, vielleicht auch eines sein. So verwandeln wir die scheinbar vielen kleinen und zusammenhangslosen Geschichten in ein humoristisches Gesamtpaket. Das Ziel dabei? Ein offener und lockerer Umgang, mit dem wir den Themen die Chance bieten, aus der Schublade zu steigen und ihr Label zu entfernen. Humor hilft heilen!